Volksschule Hollenegg

9. April 2019 - Kategorie Chronik, Schuljahr 2018/19Augen auf, Ohren auf! Helmi war da!

Einen besonderen Gast hatten die 2. und 3. Klasse am 9. April 2019. Der aus dem Fernsehen bekannte Kinder-Verkehrssicherheits-Experte HELMI besuchte die Schüler*innen und Lehrerinnen im Rahmen eines Helmi-Aktionstages der AUVA und dem KFV und brachte ihnen Tipps für sicheres Verhalten im Straßenverkehr mit. Ein Psychologe und eine Psychologin vom KFV verstanden es hervorragend, den Kindern bewusst zu machen, dass auch sie selbst ihren Beitrag leisten können, um sichere und unfallfreie Verkehrsteilnehmer zu sein. Dabei standen soziale Kompetenz und Selbständigkeit im Zentrum des Unterrichts. Ob mit dem Fahrrad, Scooter oder zu Fuß unterwegs, nun sind sie verkehrsfit und können Gefahren erkennen sowie Verkehrsregeln einhalten.

geschrieben von Annemarie Zechner

Die aktuellsten Berichte

Sicher unterwegs auf dem Schulweg

Ein großes Dankeschön an die Eltern, die bereits bei der Taverne oder Patricikirche ihr Kind aussteigen lassen, damit dieses den Weg zur Schule zu Fuß gemeinsam mit Freunden gehen kann. Dies ist ein großer Schritt als auch eine Bereicherung für alle Beteiligten. Verkehrserziehung findet laut Lehrplan regelmäßig statt, vertiefend zusätzlich durch Gruppeninspektor Karl Gadner, der…

weiterlesen
Gesund in den Tag mit einem Apf’l von Familie Sackl

Unser Einkaufsladen Die Schulkinder und die Lehrer*innen freuen sich jedes Jahr über den täglichen Apfelverkauf. Bereits in der ersten Schulwoche durfte Dipl.Päd. Veronika Waltl saftige steirische Äpfel für die VS Hollenegg von Fam. Sackl holen. Die Schüler*innen der 3. Klasse kassieren, schneiden und legen die Apfelstücke auf einen Teller. Durch diesen kleine Einkaufsladen lernen die…

weiterlesen
Neu: Unsere Sandkiste :-)

Nach der gegenstandsbezogenen Lernzeit mit einer Klassenlehrerin und dem Mittagessen laufen die Kinder nach draußen und freuen sich besonders auf die am Schulschluss eingeweihte neue Sandkiste. Diese kann am Nachmittag natürlich viel intensiver genutzt werden als in der Pause am Vormittag. Wir bedanken uns deshalb bei der Marktgemeinde Schwanberg, den Bauhofmitarbeitern, Prinz DI Alfred Liechtenstein…

weiterlesen