Volksschule Hollenegg

8. Mai 2018 - Kategorie Chronik, Schuljahr 2017/18Kinder lernen Leben retten

Aktion „Kinder lernen Leben retten“

Im Rahmen „KinderSicherer Bezirk Deutschlandsberg“ nahmen die 3. und 4. Klasse am 8. Mai an der Aktion „Kinder lernen Leben retten“ teil. Die Schulkinder lernten durch die fachkundigen Anweisungen und Hilfestellungen von Frau Dr. Wagner und ihrem Team einer Person mit akutem Herz-/Kreislaufstillstand zu helfen. Dank der von der Gemeinde Schwanberg zur Verfügung gestellten Übungspuppen und nötigen Unterrichtsmateriales konnten die Kinder die richtigen Abläufe einer Wiederbelebung realitätsgetreu durchführen und üben. Ein herzliches Dankeschön für diese wichtige ehrenamtliche Arbeit an Frau Dr. Wagner, Angelika Koch und Felix Auer! Für die Schulkinder und deren Lehrerinnen waren es sehr informative und lehrreiche Einheiten.

geschrieben von Barbara Gütl-Stiendl

Die aktuellsten Berichte

Sozialverein Deutschlandsberg

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte! Die Schulsozialarbeit des Bezirks Deutschlandsberg ist darum bemüht den Kontakt zu Erziehungsberechtigten und SchülerInnen auch in der unterrichtsfreien Zeit aufrecht zu erhalten. In diesem Sinne möchten wir darauf hinweisen, dass wir weiterhin für Beratungsgespräche, sowie Fragen und Anliegen telefonisch und via E-Mail zur Verfügung stehen. Unter der nachfolgenden Kontaktmöglichkeit sind wir…

weiterlesen
Distance Learning

Leitlinien für die Fernlehre / das Distance Learning (Ausschnitte aus den Richtlinien der Bildungsdirektion) In vielen Schulen ist das „Fernlehren“ und „Fernlernen“ sehr erfolgreich angelaufen. Zahlreiche Rückmeldungen von Eltern und Schüler*innen bestätigen das.In der so genannten Überbrückungsphase der Fernlehre wird bereits durchgenommener Unterrichtsstoff wiederholt, geübt und gefestigt.Es werden keine neuen Lehrinhalte vermittelt! Dabei soll die Eigeninitiative…

weiterlesen
AKTUELLES!

Betreuung an Schulen während der Osterferien Jenes Betreuungsmodell, das im Schulwesen vom 16.3. bis einschließlich 3.4. festgelegt ist, wird auf die Osterwoche ausgedehnt. Alle Lehrer*innen, die keiner der definierten Risikogruppen angehören, wurden vom Bildungsministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung aufgefordert, sich freiwillig für Betreuungstätigkeiten vom 6.4. bis einschließlich 10.4. zu den laut Stundenplan festgelegten Zeiten…

weiterlesen